Wieso Matcha auch „Superfood“ genannt wird

matcha tee

Matcha Tee stammt von der Tencha-Pflanze und ist ein wichtiger Bestandteil der japanischen Teezeremonien. Doch auch bei uns wird er seit einigen Jahren für seine intensive Farbe und die wachmachende Wirkung geliebt.

Was Matcha so besonders macht:

Schon der Anbau des Matcha Tees unterscheidet sich von dem der „gewöhnlichen“ Tees. Drei bis vier Wochen vor der Ernte werden die Teefelder mit schwarzen Netzen beschattet, so sind sie lichtgeschützt. Dadurch wird die Anreicherung einiger Inhaltstoffe in den Teeblättern noch konzentrierter:
Die erhöhte Menge an Chlorophyll sorgt für das intensive Grün, das so charakteristisch für den Matcha ist.
Auch der Koffeingehalt wird höher und sorgt somit für einen wachmachenden Effekt.
Achtung: Das bedeutet nicht, dass du zittrig oder gar extrem nervös wirst. Denn auch der Gehalt an Theanin wird erhöht. Diese Aminosäure bindet sich an das Koffein und sorgt dafür, dass die anregende Wirkung des Koffeins milder ist und länger anhält.

Für die Herstellung werden nur ausgewählte Tencha-Blätter zu feinem Pulver verarbeitet. Dadurch bleiben alle wertvollen Inhaltsstoffe erhalten, das macht dieses Getränk so kostbar für uns. Insgesamt ist der Herstellungsprozess sehr zeitaufwendig und detailreich.

Warum Matcha so gesund ist:

Matcha Tee ist kein Aufguss-Getränk, so wie andere Grüntees. Bei diesem besonderen Grüntee handelt es sich um das Extrakt des frischen und ganzen Teeblatts. Die Folge: der Gehalt an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen ist noch höher als bei anderen Grüntees.

Matcha Tee werden zahlreiche Eigenschaften zugeschrieben, die wertvoll für unsere Gesundheit sind:

  • Enthält eine Vielzahl von Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen
  • Hohe Konzentration an Antioxidantien, die die Zellen schützen sollen
  • Koffein ist an andere Inhaltsstoffe gebunden, dadurch ist die wachmachende Wirkung nachhaltig
  • Viele essenzielle Aminosäuren (Bausteine der Proteine)
  • Vielzahl wichtiger Spurenelemente und Mineralien

Was du noch mit Matcha machen kannst:

Bio Matcha in Dosen

Klicke hier und hol dir deinen Matcha!

Wie du wahrscheinlich schon gemerkt hast, stecken in Matcha Tee viele wertvolle Inhaltsstoffe. Er ist eine wahre Wohltat für dein Wohlbefinden!
Auch beim Sport ist er ein super Alltagsbegleiter. Eine Tasse des Matcha Tees kann dich durch die anregende Wirkung beim Workout unterstützen. Du kannst ihn aber auch als gekühltes Sportgetränk genießen oder ihn bei deinen Shakes hinzugeben! Grundsätzlich gilt: Matcha ist vielseitig einsetzbar und kann auch beim Kochen und Backen verwendet werden, um ein besonderes Aroma zu kreieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Folge Uns auf:

Instagram
Pinterest
Neueste Beiträge:

Wieso Matcha auch „Superfood“ genannt wird

matcha tee

Matcha Tee stammt von der Tencha-Pflanze und ist ein wichtiger Bestandteil der japanischen Teezeremonien. Doch auch bei uns wird er seit einigen Jahren für seine intensive Farbe und die wachmachende Wirkung geliebt.

Was Matcha so besonders macht:

Schon der Anbau des Matcha Tees unterscheidet sich von dem der „gewöhnlichen“ Tees. Drei bis vier Wochen vor der Ernte werden die Teefelder mit schwarzen Netzen beschattet, so sind sie lichtgeschützt. Dadurch wird die Anreicherung einiger Inhaltstoffe in den Teeblättern noch konzentrierter:
Die erhöhte Menge an Chlorophyll sorgt für das intensive Grün, das so charakteristisch für den Matcha ist.
Auch der Koffeingehalt wird höher und sorgt somit für einen wachmachenden Effekt.
Achtung: Das bedeutet nicht, dass du zittrig oder gar extrem nervös wirst. Denn auch der Gehalt an Theanin wird erhöht. Diese Aminosäure bindet sich an das Koffein und sorgt dafür, dass die anregende Wirkung des Koffeins milder ist und länger anhält.

Für die Herstellung werden nur ausgewählte Tencha-Blätter zu feinem Pulver verarbeitet. Dadurch bleiben alle wertvollen Inhaltsstoffe erhalten, das macht dieses Getränk so kostbar für uns. Insgesamt ist der Herstellungsprozess sehr zeitaufwendig und detailreich.

Warum Matcha so gesund ist:

Matcha Tee ist kein Aufguss-Getränk, so wie andere Grüntees. Bei diesem besonderen Grüntee handelt es sich um das Extrakt des frischen und ganzen Teeblatts. Die Folge: der Gehalt an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen ist noch höher als bei anderen Grüntees.

Matcha Tee werden zahlreiche Eigenschaften zugeschrieben, die wertvoll für unsere Gesundheit sind:

  • Enthält eine Vielzahl von Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen
  • Hohe Konzentration an Antioxidantien, die die Zellen schützen sollen
  • Koffein ist an andere Inhaltsstoffe gebunden, dadurch ist die wachmachende Wirkung nachhaltig
  • Viele essenzielle Aminosäuren (Bausteine der Proteine)
  • Vielzahl wichtiger Spurenelemente und Mineralien

Was du noch mit Matcha machen kannst:

Bio Matcha in Dosen

Klicke hier und hol dir deinen Matcha!

Wie du wahrscheinlich schon gemerkt hast, stecken in Matcha Tee viele wertvolle Inhaltsstoffe. Er ist eine wahre Wohltat für dein Wohlbefinden!
Auch beim Sport ist er ein super Alltagsbegleiter. Eine Tasse des Matcha Tees kann dich durch die anregende Wirkung beim Workout unterstützen. Du kannst ihn aber auch als gekühltes Sportgetränk genießen oder ihn bei deinen Shakes hinzugeben! Grundsätzlich gilt: Matcha ist vielseitig einsetzbar und kann auch beim Kochen und Backen verwendet werden, um ein besonderes Aroma zu kreieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Folge Uns auf:

Instagram
Pinterest
Neueste Beiträge:
Menü