Was schwarzer Chai Tee alles kann (außer fantastisch schmecken)

Bekanntlich stammt er aus dem indischen Raum, doch geliebt wird er mittlerweile weltweit. Der Chai Tee angereichert mit der Hauptzutat Schwarztee wird aufgrund seines würzigen und einzigartigen Geschmacks immer wieder getrunken. Auch bei Tee-Einsteigern ist er super beliebt. Doch nicht nur sein Aroma, sondern auch die enthaltenen Zutaten überzeugen. Wir erklären euch die positiven Auswirkungen unseres Chai Tees auf die Gesundheit.

  • Anis:

Genutzt wurde und wird sie immer noch zum Würzen und Heilen. Unter anderem wird er bei Verdauungsproblemen Übelkeit oder Sodbrennen eingesetzt, um den Beschwerden auf natürliche Weise entgegen zu wirken. Das enthaltene ätherische Öl der Pflanze hat eine schleimfördernde Wirkung für den Körper.

  • Ingwer:

Die Liste der positiven Eigenschaften von Ingwer wäre ein ganzer Blogbeitrag für sich. Also, hier nur einige der Besonderheiten, um einen Eindruck von der Ingwerknolle zu bekommen: Die üblichen Scharfstoffe helfen gegen Übelkeit und bei Vollgefühl. Es soll außerdem entzündungshemmend und schmerlindernd wirken. Ganz schön praktisch das würzig-scharfe Aroma.

  • Nelken:

Das sogenannte Eugenol behindert das Wachstum von Bakterien, Viren und Pilzen. Es kann außerdem schmerzlindernd und gegen Entzündungen wirken.

  • Kardamom:

Vor allem bei empfindlichen oder gestressten Magen und Darm ist Kardamom nicht weg zu denken. Es hilft gegen Blähungen, wirkt krampflösend und regt zudem die Verdauung an und vieles mehr. Im Kardamom sind wertvolle Inhaltsstoffe, wie z.B. Eisen und Magnesium vorhanden. Die positiven Wirkungen sind eine Wohltat für das Wohlbefinden.

  • Schwarzer Pfeffer:

Er gibt diesem Tee nicht nur eine würzige Note, sondern regt durch seine Schärfe das Stoffwechselsystem an. Dadurch werden Krankheiten und Giftstoffe im Körper ausgeschwitzt. Schwarzem Pfeffer werden außerdem positive Auswirkungen auf Blähungen und Sodbrennen zugeschrieben.

Also worauf wartest du? Mach dir Deine Tasse Tee oder Chai-Latte!

Fazit: Wer jetzt immer noch nicht vom Geschmack und den positiven Eigenschaften unseres schwarzen Chai Tees überzeugt ist, der kann ihn noch nicht probiert haben 😊

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Folge Uns auf:

Instagram
Weitere Beiträge:

Über den TeaPoke Blog

Vertiefende Hintergrundgeschichten, informatives Wissen und leckere Rezepte. Mach dir eine Tasse Tee und und lese dich ein in die Faszination der Teewelt!

Menü